Vorschau

Zusammenfassung

Der erste Sieg ist Tatschache, aber richtig Freude kommt dabei nicht auf. Wieder war das Spiel nicht so wie es sein sollte.

Wir haben uns viel vorgenommen und sind motiviert auf das Feld. Der Goalie hat am Samstag noch ein Zusatztraining mit der 1. Mannschaft der Mutzen absolviert, aber helfen wollte alles nichts. War es der überzählige Stürmer der das Konzept zum erliegen brachte, oder eben doch die innere Einstellung? Jedenfalls war die erste Hälfte zum vergessen! Die Wichtracher legten gut los und konnten einen Abpraller des Torhüters bald zum 1:0 einnetzen. Dabei waren eigentlich genügend eigene Leute da um die Hartgummischeibe weg zu bringen aber irgendwie wollte es nicht und der Torhüter war eine halbe Sekunde zu spät zur Stelle um den Nachschuss abzuwehren.

Das Spiel ging im gleichen Stil weiter. Die Versuche der Bulls wollten nicht fruchten und im Gegenzug konnte ein Wichtracher mit viel Zug über die rechte Seite an Freund und Feind vorbei ziehen, sich vors Tor bewegen und da der Torhüter mitschieben wollte hat er den Puck in die nahe Ecke reingelegt: 2:0. Wer denkt nun käme die Wende irrt. Wieder ein Gerangel im Slott, unsere Verteidigung zu wenig konsequent und schon zappelt die Scheibe oben Links im Kasten!

Wenigstens konnten die Bullen vor dem Pausentee noch das erste Tor der Partie schiessen. Die Wärme der Kabine war dann wohl sowas wie der Weckruf. Nach der Pause ganz ein anderes Bild: Selten konnten die Wichtracher sich noch in gefährliche Abschlussposition bringen, dafür haben die Bulls zugelegt und schon bald auf 2:3 und schlussendlich den Ausgleich erziehlt. Dabei war vorallem das Tor unserer 71 bemerkenswert! Er bekam soviel Zeit vor dem Tor, dass er wohl noch einen Powerriegel hätte essen können bevor er einnetzt. Die Wichtracher haben wohl nicht gedacht, dass er von der Seite kaltblütig den Torhüter vernascht und der Kastenhüter war ob soviel Zeit zum Nachdenken sichtlich irritiert. Wir sagen Danke!

Unterdessen waren wir in den letzten 5 Minuten des Spiels, die Bulls hatten die Oberhand und nach einem Weitschuss unserers Neuzuzugs Tschanz the Wall, lenkte unser junger Blitz Trachsel den Puck so ab, dass der Torhüter der Wichtracher unglücklich am Knie getroffen wurde. Dieser hat sich mit lauten Stöhnen und unter starken Schmerzen flach hingelegt. An dieser Stelle: Gute Besserung!

Was nun? Die Wichtracher hatten nur einen Torhüter dabei und mussten unter Protest (verständlicherweise) mit 6 Feldspieler zu Ende Spielen. Diese Möglichkeit hat sich Vater Trachsel nicht entgehen lassen und hat in der letzten Minute den Siegtreffer erzielt.

So wirklich Freude kommt bei so einem Sieg nicht auf, aber Regeln sind halt nun mal da um eingehalten zu werden. Wie dem auch sei, wir nehmen die Punkte gerne und hoffen, dass unser nächstes Spiel eher der zweiten Hälfte des Spiels gleicht.

In dem Sinne go Bulls!!

Details

Datum Zeit League Saison
11/11/2018 13:00 Sagibach Cup 2018 / 2019

Ergebnisse

Mannschaft1st2ndTSpielausgang
Team Wichtrach33Loss
Capital Bulls134Win

Team Wichtrach

Position G A PIM GA
 3320

Capital Bulls

# Spieler Position G A PIM GA
10Tobias EggerDefenseman0020
14Adrian BurkhalterDefenseman0100
15Marcel GerberDefenseman0120
16Cyril JostForward0000
54Dan OppligerGoaltender0000
71Reto SchwarzForward2000
73Nicolas TrachselForward0100
74Raffael TrachselCenter1020
78Florian TschanzDefenseman0020
87Christian MichelForward0120
90Oliver GerberCenter1000
98Patrick HallerDefenseman0020
 Gesamt 44120